Ford testet Autonomes Fahren in Austin

Der Hersteller Ford plant Austin in Texas zum dritten Markt für seine Autonome Fahrzeugtechnik zu machen.

Ab 2021 will Ford das automatisierte Fahren auf den Markt bringen. Nun hat man das dritte städtischen Testfeld bekannt gegeben: Austin im US-Bundesstaat Texas.

Ford Autonomes Fahren

Ford Autonomes Fahren. Quelle: Ford.

In den USA gibt es noch kein einheitliches Bundesgesetz für das Betreiben oder Testen Autonomer Fahrzeuge. Derart entstanden und entstehen unterschiedliche Gesetze je nach Bundesstaat, die diesbezüglich in Konkurrenz zueinanderstehen.

Der US-Hersteller Ford plant schon seit diesem Frühjahr in Texas das Autonome Fahren zu testen. Die Hauptstadt des Bundesstaates Texas wird immer mehr zu einem Hotspot für die Technik. So kommen auch immer mehr Firmen hier her. Nun gab Ford bekannt, dass man hier an den Start gehen will.

Das Unternehmen Ford, das auch mit dem deutschen Hersteller Volkswagen kooperiert, bedient sich bei der Entwicklung und dem Testverfahren des Startups Argo AI. Diese starten mit der Kartografierung der Straßen und testen anschließend die Technik.

Konkret hat man sich für den Osten und die Innenstadt von Austin entschieden. Hier soll es viel Fuß- und Radverkehr geben. Außerdem sind die Roller in der Gegend sehr beliebt.

Um die Akzeptanz der Technik zu steigern, plant Ford, Gespräche mit lokalen Unternehmen und der Bevölkerung. Derart will man die Menschen über die Technik und ihren Einsatz informieren.

Die steigende Bevölkerung in Texas und die Entwicklung des Autonomen Fahrens könnte den Verkehr einer Studie nach drastisch anwachsen lassen.

Mitteilung (englisch)

,

Comments are closed.