Ford & Waze | Sprachsteuerung

Der Autohersteller Ford und der Navigationsdienstleister Waze haben erste Erfolge der Kooperation vorgestellt.

Dass Ford und Waze zusammenarbeiten wurde bereits im Januar dieses Jahres bekannt. Nun hat man die ersten Erfolge vorgestellt.

Waze on SYNC AppLink

Waze via Ford. Quelle: Ford

Die Zusammenarbeit der beiden Firmen trägt nun die ersten Früchte und zwar in der Art, dass man Waze nun auf der ganzen Welt über Sync auf den Bordmonitor übertragen kann. Die Steuerung kann dann über die Sprache erfolgen.

Waze vermittelt nicht nur Fahrten in dieselbe Richtung, es hilft auch bei der Findung von Strecken oder erteilt Warnungen vor Verkehrsbehinderungen. Dafür muss man ein iPhone haben, das man per USB Kabel mit dem Auto, respektive dem Infotainmentsystem verbindet.

Die Sprachsteuerung wird durch ein im Ford verbauten Mikrofon ermöglicht und die Ausgabe erfolgt über die On-Board Lautsprecher. Der Vorteil liegt aber eben auch in der Nutzung des größeren Displays im Auto. Für die Aktualisierung bedient sich Waze der digitalen Crowd – so können nun auch Ford-Fahrende Verkehrsbehinderungen eintragen.

Um die App via iPhone zu nutzen, benötigt man Sync3 (3.0 oder höher) und das iOS 11.3 – sowie die App selbst.

Mitteilung

,

Comments are closed.