Ford sucht Software-Personal

Ford Escape Hybrid Crossover
Ford Escape Hybrid Crossover. Quelle: Ford

Der US-Hersteller Ford stellt verstärkt Personal für die Entwicklung des Autonomen Fahrens ein.

Der Hersteller Ford hat sein Engagement im Bereich des autonomen Fahrens in den letzten Monaten verstärkt. Dazu passt auch eine Welle an Einstellungen in diesem Bereich.

Ford Escape Hybrid Crossover

Ford Escape Hybrid Crossover. Quelle: Ford

Der neue Sicherheitsberater wurde Chris Gerde, der Co-Direktor am Center of Automotive Research der Stanford University ist. Des Weiteren stellt man Android-Programmierende ein,  die ebenfalls in dem Bereich des autonomen Fahrens angesiedelt sind.

Gemeinsam mit anderen Abteilungen will man derart neue Projekte erarbeiten und eingebettete Systeme entwickeln, die in künftige Fahrzeuge integriert werden sollen. Die Personalsuche ist aber noch nicht beendet worden. Man sucht für den Hauptsitz in Dearborn im US-Bundesstaat Michigan noch Programmierende aller Art.

Bis 2022 will man die Entwicklung eines automatisierten Fahrzeugs marktreif haben und damit dem Wettbewerb standhalten.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen