Ford: Standort-Algorithmus

Der Hersteller Ford entwickelt einen Algorithmus für die Definition von Standorten von Ladestationen.

Wenn man via Algorithmus herausfinden kann, welchen Weg man am besten fährt, kann darüber auch feststellen, wo man am besten Ladestationen für die E-Mobilität aufstellt. So ging Ford bei der Analyse vor.

Noch müssen etliche Ladestationen aufgebaut werden und dabei sollte man eine gute Auswahl treffen. Denn der Kauf eines E-Autos ist immer noch mit der Sorge verbunden, dass man nicht schnell genug zu einer Ladestelle findet. Aus diesem Grund hat Ford einen Algorithmus in Arbeit, welcher die besten Stellen für eine solche Auflademöglichkeit ausrechnet.

Für die Ausarbeitung dieser Stellen nahm man sich Fahrdaten, die insgesamt eine Million Kilometer ausmachen. Man hat 15.000 Fahrtage mit 160 entsprechenden Fahrzeugen aufgewendet. Dabei hat man die Parkplatzsituation und den Verkehrsstrom einkalkuliert. Die Analyse ergab für den Großraum London, dass man die Infrastruktur mit wenigen Schnellladestationen erheblich verbessern könnte.

Mehr Informationen kann man auf der eigens eingerichteten Homepage bekommen.

Mitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …