Ford: Doch keine Robotertaxis?

Ford Autonomes Fahren
Ford Autonomes Fahren. Quelle: Ford.

Der neue Chef von Ford, Jim Hackett, glaubt an einen noch nicht erkannten Nutzen des Autonomen Fahrens.

Der Autohersteller Ford ist bei der Entwicklung des Autonomen Fahrens mit dabei und die bisherige Strategie bezüglich des Wandels durch die neue Technik, unterschied sich kaum von anderen Herstellern. Man wird zum Mobilitätsdienstleister und setzt auf Robotertaxis.

Ford Autonomes Fahren

Ford Autonomes Fahren. Quelle: Ford.

Doch bei  einem Symposium vor einigen Tagen hat der CEO von Ford, Jim Hackett, die Situation neu bewertet. Die Einsatzmöglichkeiten des Autonomen Fahrens seien noch nicht absehbar, genau wie die Vertriebsmöglichkeiten. Die Technik sei aber bis 2021 vermarktbar, so Hackett.

Ob man wirklich am Roboterauto und dem Ride-Sharing festhält ist nicht gewiss. Hackett denkt, dass das Autonome Fahren nicht nur den heimischen Wagen ersetze, sondern weitere Einsatzmöglichkeiten biete. Welche das sind, werde gerade bei Ford erforscht.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen