Ford Car Buying Trends 2015

Ford S-MAX_intelligent_speed_limiter

Die Studie aus dem Hause Ford, bezüglich der Kauftrends im Fahrzeugbereich, sieht ein hohes Interesse an der Teilautonomie.

In Europa sei das Interesse an teilautonomen Funktionen im Auto besonders hoch, so die Ford Car Buying Trends Studie diesen Jahres. Schon im Ranking der Nationen von Roland Berger war dies ein wichtiger Faktor. Und auch der Entwicklungschef von Delphi sieht Europa vorn.

Ford S-MAX_intelligent_speed_limiter

Die Studie, welche Personen in 22 Ländern innerhalb Europas befragte, ergab Trends und nationale Unterschiede. Gerade der Parkassistenten verkaufen sich gut, so die Studie; wohingegen die DrIVE Studie von ungenutzten Features spricht. Ford baute es um 28 Prozent öfter gegenüber dem Vorjahr ein – vor allem in der Schweiz, den Niederlanden und in Spanien.

Die Ford-Studie ergab zudem, dass 13 Prozent den Active City Stop eingebaut bekommen, vor allem in Schweden, Norwegen und der Schweiz. Der ACC wird vor allem in der Türkei zu 86 Prozent, in Finnland zu 84 Prozent und in Schweden zu 80 Prozent eingebaut. Der Spurhalte Assistent ist vor allem in Norwegen und der Schweiz beliebt, wird aber insgesamt in 20 Prozent der Fahrzeuge europaweit eingebaut.

In puncto Vernetzung haben seit dem letzten Jahr 78 Prozent aller Ford-Fahrzeuge das SYNC System integriert.

Weitere Elemente der Studie finden sich auf englisch hier.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen