Ford bezieht HERE-Warnungen

Der Kartendienstleister HERE versorgt Ford-Modelle mit Warnungen über Gefahren auf der Strecke.

Der Service des Kartendienstleisters HERE wird künftig auch von Ford in Anspruch genommen. Angefangen mit dem neuen Ford Puma über weitere Modelle, können die Fahrenden eine Gefahrenwarnung erhalten. Die sogenannten Local-Hazard-Informationen werden durch den HERE Hazard Warnings-Service bereitgestellt.

HERE Strassenanalyse

HERE Baustellenwarnung

Dabei werden die Fahrenden rechtzeitig über Unfälle, Wetterhindernisse wie Starkregen, Nebel oder Glatteis sowie Pannenfahrzeugen informiert. Bis Ende des Jahres sollen über 80 Prozent der Ford-Fahrzeuge die Daten erhalten.

Die Aggregation der Daten erfolgt über die Sensordaten von circa zwei Millionen vernetzten Fahrzeugen, die aber anonymisiert worden sind. Auch die Sensoren von Ford-Modellen tragen nun zur Komplettierung der Daten bei. Die Übertragung an die Fahrzeuge erfolgt mit geringer Latenz und wird bei Ford im Head-up-Display eingeblendet. Dafür braucht man das FordPass Connect On-Board-Modem aber nicht zwangsläufig das eingebaute Navigationssystem.

,

Comments are closed.