Flucht des Roboters

Offenbar ist ein Autonomer Roboter aus einem russischen Labor entkommen.

Die Geschichte klingt wie die Science-Fiction Geschichte “Nummer 5 lebt”, was in Russland passiert sein soll. Ein Forscher der Firma Promobot verfügt über einen Roboter, der sich autonom bewegen kann. Wie die genaue Programmierung aussah ist unbekannt. Jedoch entkam der Roboter, als man vergaß die Tür zu schließen.

Der Roboter soll aus dem Gebäude entkommen sein und gelang derart auf die Straße der Stadt Perm in Russland. Auf dem Video kann man den weißen Roboter erkennen, der bis es auf 50 Meter Entfernung geschafft haben soll. Doch danach war die Batterie leer und der Roboter blieb einfach stehen. Dies war auf der Straße und verursachte offenbar einen kleinen Stau.

Der ratlose Polizist wartet, wie im Video zu sehen ist, bis ein Mitarbeiter von Promobot den Ausreißer einsammelt, bzw. von der Straße schiebt. Heise glaubt an einen PR Gag des Unternehmens.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen