Finanzierungswelle für Autonomes Fahren

Es wird viel Geld für Entwicklung des Autonomen Fahrens gebraucht…

Derzeit rollte eine wahre Finanzierungswelle über den Bereich des Autonomen Fahrens. Das soll an ausgewählten Beispielen des europäischen Herstellers Navya, des chinesischen Startups Pony.ai, des japanischen OEMs Toyota, des US-Startups Zoox und der Suchmaschine Baidu aus China exemplifiziert werden.

Autonomous Driving

Autonomous Driving

Der französische Hersteller eines Autonomen E-Shuttles Navya und des Robotertaxis Autonom Cab hat eine Kapitalerhöhung von 50 Millionen Euro geplant, wofür man Aktien in der Preisspanne von 9 bis 12 Euro das Stück herausgeben will. Damit plant man die Marktführung in dem Bereich der Shuttles ausbauen. Mit dem Geld sollen konkret Software-Entwicklungen und Forschungen finanziert werden, um so mehr Verkäufe zu erreichen. Außerdem will man die Produktionskapazitäten erhöhen. Ab diesem Juli erfolgt der Börsengang.

Das chinesische Startup Pony.ai erhält acht Millionen US-Dollar von den China Merchants China Direct Investments. Dafür bekommt China Merchants mindestens 0,8% der Anteile an Pony.ai. Das Geld dient der Forschung und Entwicklung des Autonomen Fahrens. So soll das Engagement der Forschungszentren in Peking und Guangzhou in China, sowie im Silicon Valley in den USA verstärkt werden.

Auch in Japan plant man Geld durch Aktienerlöse zu erzielen. Bis Ende des Monats werden Anleihen des japanischen Automobilherstellers Toyota emittiert. Damit will man insgesamt zwei Milliarden US-Dollar erwirtschaften. Das Geld soll in die Produktion in den USA, aber auch in die Entwicklung des Autonomen Fahrens fließen.

Das US-Startup Zoox plant eine Kapitalerhöhung um 500 Millionen US-Dollar. Das Geld soll dazu eingesetzt werden, um einen eigenen Fahrdienst zu etablieren und vor allem gegenüber Uber in Konkurrenz zu treten. Die Autos dazu sollen Autonome E-Fahrzeuge sein.

Die chinesische Suchmaschine, bekannt als ambitionierter Entwickler Autonomer Fahrzeugtechnik: Baidu, will durch die Lionbridge Group zu mehr Geld kommen. Das Finanzierungsinstitut wird damit Partner von Baidu und dessen Plattform Apollo. Mit der Finanzspritze soll das Autonome Fahren in den Bereichen Logistik und für Fahrten auf der Autobahn aufgewendet werden. Des Weiteren will man gemeinsam die Daten und Verbesserungen der Technologie des Autonomen Fahrens entwickeln. Die Lionbridge Group will eine Gesamtlösung für Autonome Lkws, inklusive der nötigen Software erreichen.

Alle Quellen sind hier zu finden.

Kfz-Versicherung bis 30. November wechsel und sparen!

Comments are closed.