EZ10 in Bad Birnbach

Der Autonome Bus von Easymile soll Teil des öffentlichen Nahverkehrs in Bad Birnbach werden.

In Kooperation mit der Deutschen Bahn will man einen Autonomen Shuttleservice einrichten, der kürzlich zu Demonstrationszwecken in Bad Birnbach genutzt werden konnte. Der Autonomer Shuttlebus, EZ10, soll Teil des öffentlichen Nahverkehrs der Stadt werden.

In Berlin kooperiert die Deutsche Bahn mit dem Startup Local Motors. Gemeinsam wollte man den Shuttlebus Olli einsetzen. Doch die Stadt Berlin geizte mit der nötigen Genehmigung und so ist man in die bayrische Stadt Bad Birnbach gewechselt. Dort arbeitet man nunmehr aber mit dem französischen Hersteller Easymile zusammen.

Ab Herbst soll das Projekt starten, das auf zwei Jahre ausgelegt ist. Der Autonome Bus verkehrt dann zwischen der Innenstadt und dem Bahnhof. Das Fahrzeug erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h, soll aber maximal mit 20 km/h fahren.

Weitere Kooperationspartner sind der TÜV Süd, der Dienstleister Regionalbus Ostbayern, der Landkreis Rottal-Inn, sowie selbstverständlich die Stadt Bad Birnbach.

Der Grund für den Wechsel könnte mit der Versicherung von Easymile zusammenhängen. Deren Busse sind bei der Allianz versichert.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen