EVU ehrt Dr. Ing. Erwin Petersen

Die Europäische Vereinigung für Unfallforschung und Unfallanalyse (EVU) ehrt auf dem Jahreskongress Dr. Ing. Erwin Petersen für seinen Beitrag.

Der Preis der EVU wurde in Kopenhagen an den Unfallforscher Dr. Ing. Erwin Petersen übergeben. Damit ehrt man seine Leistungen auf dem Gebiet der Fahrassistenzsysteme, zur Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr. Der Preis wird auch vom DVR und der DEKRA mitvergeben.

Petersen forscht schon seit den 80er Jahren in dem Gebiet und war an der Entwicklung des ABS oder Automatikgetriebe beteiligt. Seit den 90er Jahren arbeitete er an Fahrassistenzsystemen, wie dem ESP oder den Tempomat.

Gerade erst wurde Prof. Dr. Digges von BMW in demselben Segment – Unfallforschung – ausgezeichnet.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen