Europa-Premiere: Autonomer Großbus im Linienbetrieb

Europa-Premiere: Autonomer Großbus im Linienbetrieb

Der erste autonome Linienbus Europas befindet sich im Regelbetrieb in Stavanger.

Im norwegischen Stavanger verkehrt seit Ende Juni ein autonomer Großbus, der in den Linienverkehr integriert ist. Es handelt sich dabei um den Karsan Bus e-Atak.

Das Fahrzeug wurde von Karsan und Adastec entwickelt. Er wird elektrisch angetrieben und kann von selbst navigieren. Mit der Einweihung des Fahrzeugs wurde er sofort in den Dienst gestellt. Die vorangegangenen Tests absolvierte man auf dem Campus der Michigan State University.

Der Bus verfügt über verschiedene Sensoren, dazu zählen Lidar, Kameras und Radar. Des Weiteren sind Wärmebildkameras verbaut. Daher kann der Bus bei Tag und Nacht sowie bei fast allen Wetterlagen betrieben werden und er erreicht Level 4. Dabei fährt der Bus mit einer Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometern.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen