ETSC fordert mehr Assistenzsysteme als Pflicht bei Neuwagen

Die ETSC hat der Europäischen Kommission eine Studie vorgelegt, in welcher einige Assistenzsysteme zur Pflicht werden sollten.

Die fraglichen Assistenzsysteme sind die Automatische Notfallbremse, ein intelligentes Geschwindigkeitssystem und einen Sicherheitsgurtwarnsystem für die Rücksitze. Inzwischen gab es schon einige Anläufe mehr Technik ins Auto zu bekommen. Und auch das ESP System wurde als Pflicht eingeführt.

Das würde nicht nur die Sicherheit erhöhen, es ist bereits verfügbar und würde sich gut amortisieren. Nach Schätzung des ETSC würden sich die Opfer durch Straßenunfälle auf einen Schlag um 20 Prozent reduzieren.

Noch dieses Jahr will man den Gesetzesentwurf in das EU Parlament einbringen.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen