Embark in Texas?

Das Start-up für Lkw-Automatisierung Embark plant, einen Hub in Texas zu etablieren.

Im Süden der USA, vor allem in Texas, siedeln sich immer mehr Tech-Firmen an, die Lkws automatisieren wollen. Der Grund dafür liegt zuvorderst im guten Wetter.

Neben dem vielversprechenden Start-up TuSimple ist auch der Branchenprimus Waymo in Texas aktiv. Des Weiteren sind die Start-ups Aurora und Kodiak Robotics in dem US-Bundesstaat zu Testfahrten unterwegs.

Nun wurde bekannt, dass auch das Start-up Embark sich überlegt dort hinzuziehen. Konkret peilen sie Dallas an, wo auch Waymo seinen Hub etabliert hat. Das Unternehmen Embark hat jüngst 100 Millionen US-Dollar gesammelt. Von Texas aus will man auch Fahrten nach Arizona und Kalifornien planen.

Der südlichste US-Bundesstaat hat eine Taskforce für automatisiertes Fahren ins Leben gerufen und vor einigen Jahren ein tech-freundliches Gesetz verabschiedet, dass die Branche anlockt. Des Weiteren hat der Regional Transportation Council ein Programm zur Stärkung des Frachtverkehrs aufgelegt, dass in der Branche ebenfalls gut angekommen ist.

Comments are closed.