Einschätzung: Apples neuer Plan?

Eine Einschätzung zum Project Titan im Hause Apple von MacCallister Higgins.

Apple Fahrzeuge mit Sensor-Aufsatz

Apple Fahrzeuge mit Sensor-Aufsatz. Quelle: Apfelpage

Der IT-Konzern Apple hält sich bezüglich seiner Ambitionen beim Autonomen Fahren bedeckt. Dass diese Firma daran arbeitet, weiß man vor allem deswegen, weil Apple eine Lizenz zum Testen in Kalifornien beantragt hat.

Zwischenzeitlich hat Apple einige Angestellten verloren, aber schon zuvor war das Gerücht umgegangen, Apple würde das Project Titan zu den Akten legen. Was Apple eigentlich genau vorhat ist unklar.

In letzter Zeit wurden wieder einige Apple Fahrzeuge in den USA gesichtet, weswegen neues Hören-Sagen aufkam. Die Apple-Fahrzeuge, die in der Gegend des Bay Area in Kalifornien fahren, sind wegen der vielen Sensoren auf dem Dach auffällig.

Dass es sich um Sensoren handelt, davon ist Higgins überzeugt. Nebst dem Lidar sollen auch Radarsensoren angebracht sein. Damit will Apple verschiedene Entwicklungen ausprobieren, so Higgins. Vielleicht arbeite man auch gerade an einem Nachrüst-Aufsatz für Sensoren für das Autonome Fahren älterer Fahrzeugmodelle.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen