EasyMile startet Test an der National Universität von Singapur

Über ein Jahr lang wird ein Shuttle von EasyMile auf dem Campus der Universität von Singapur verkehren.

Das Autonome Shuttle von EasyMile, EZ10, fährt demnächst für ein Jahr auf dem Campus Kent Ridge der Universität von Singapur. Das Ziel des Tests sind Erkenntnisse über die Wirtschaftlichkeit eines solchen Dienstes.

EasyMile-Shuttle in Singapur

EasyMile-Shuttle in Singapur. Quelle: EasyMile

Der Betreiber des Shuttles ist ComfortDelGros und beginnt mit einem Testlauf, der anderthalb Monate andauert. Erst dann beginnt der Langzeittest, der dann ein Jahr dauert. Das Fahrzeug wird dort unter dem Titel “NUSmart Shuttle” fahren.

Die Strecke, auf der das Shuttle verkehrt, ist 1,6 Kilometer lang und soll zunächst die Route kartografieren. Dafür fährt es anfänglich ohne Passagiere mit einer Geschwindigkeit zwischen fünf und 16 Stundenkilometern. Erst im dritten Quartal des Tests sollen damit Menschen transportiert werden.

Auf dem Testfeld ist das Fahrzeug von EasyMile nicht alleine, sondern rollt durch einen gemischten Verkehr. Dort queren Busse, Autos und Motorräder den Weg des Shuttles. Aus Sicherheitsgründen befindet sich auch ein Mensch an Bord, der im Notfall eingreifen kann und die Fahrgäste über die Technik informiert.

Pressemitteilung (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …