EasyMile an der Universität von Melbourne

Ein Autonomes E-Shuttle von EasyMile verkehrt an der Universität von Melbourne.

In Melbourne gibt es schon einige Ambitionen, sich dem Autonomen Fahren zu nähern. Die Universität von Melbourne verfügt nun über ein Autonomes E-Shuttle.

EasyMile in Melbourne

EasyMile in Melbourne. Quelle Uni Melbourne

Das Fahrzeug soll dort mit geringer Geschwindigkeit über einen Zeitraum von drei Jahren verkehren. Geliefert hat es das französische Unternehmen EasyMile. Dabei ist es nicht nur zu Transportzwecken, sondern auch zu Forschungszwecken unterwegs.

Konkret plant man eine regelmäßige Aktualisierung des Fahrzeugs nach entsprechenden Forschungsergebnissen. Derart fördert man zudem auch den Nachwuchs, denn die Studierenden können sich dort ebenfalls beteiligen. EasyMile hat damit auch einen Innovationshub für Australien und Neuseeland gewonnen.

Die Universität forscht aber nicht nur am Autonomen Fahren selbst, sondern auch am dazugehörigen Ökosystem. Dafür hat man mehr als 40 Partner aus Industrie, Wissenschaft und der Regierung.

Mitteilung

,

Comments are closed.