DVR: Technik für Senioren

Sensorik im Auto

Anlässlich des Frühlings hat der DVR eine Umfrage gestartet: Wie steht es um die Senioren und deren Verhältnis zu Assistenzsystemen.

Der DVR (Deutscher Verkehrssicherheitsrat) fordert immer wieder den verstärken Einsatz von Assistenzsystemen für mehr Sicherheit. Sogar Urlaubsfahrt-Assistenzsysteme hat der DVR empfohlen. in einer Forsa Studie hat man sich nun den Senioren im Lande gewidmet.

Andere Studien haben ergeben, dass ältere Autofahrende den Fahrassistenzsystemen aufgeschlossen gegenüber stehen. Jedoch werden sie kaum genutzt, so die Ergebnisse dieser Studie. Demnach haben nur rund 30 Prozent über 60 Jahren derartige Assistenzsysteme im Fahrzeug.

Dabei empfiehlt der DVR vor allem Licht-, Spurwechsel- und Notbremsassistenten – gerade für ältere Menschen. Jedoch nutzen in dieser Alterskohorte nur 30 Prozent einen Lichtassistenten, nur 14 Prozent ein Notbremssystem und gerade vier Prozent verfügen über einen Spurwechselassistenten.

Pressemitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen