dSPACE tritt Velodynes Ökosystem bei

Die beiden Firmen dSPACE und Velodyne haben sich verbündet, um die Lidarentwicklung zu beschleunigen.

dSPACE hat sich dem Programm “Automated with Velodyne” angeschlossen, wobei es um ein Ökosystem geht, in dessen Zentrum der Lidar steht.

Velodyne Lidarsensoren

Velodyne Lidarsensoren

Der Vorteil an der Projektteilnahme für dSPACE ist, dass man die Technik vor dem Markteintritt überprüfen kann. Derart kann man das Ökosystem weiter ausbauen. Der Profit für Velodyne besteht in der weiteren Verbreitung der Technik, denn Lidarhersteller gibt es inzwischen recht viele.

dSPACE schafft Simulationsmodelle und stellt Validierungsprozesse für die Lidarsensoren von Velodyne her. Dabei geht es auch um die Korrespondenz mit anderen Sensoren. (all-electronics)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …