Drive.ai bringt Autonomen Fahrservice nach Texas

Der US-Bundesstaat Texas erhält einen selbstfahrenden Autofahrservice des Startups Drive.ai.

Um dem zunehmenden Verkehr etwas entgegenzusetzen, will man das Autonome Fahren umsetzen. So auch in Texas, wo das kalifornische Startup Drive.ai einen Fahrdienst mit Autonomen Fahrzeugen anbieten will.

Drive.Ai Fahrzeug in Texas.

Drive.Ai Fahrzeug in Texas. Quelle: theverge

Der Fahrdienst wird auf den öffentlichen Straßen von Texas etabliert werden, genauer in Frisco im Einzugsgebiet von Dallas. Dort gibt es viele Pendelnde, die das Angebot nutzen könnten. Die Buchung er folgt per App, die man rund 10.000 Personen anbieten möchte. Dafür arbeitet man auch mit den Behörden zusammen.

Es ist jedoch kein On-Demand Verfahren, sondern es gibt fixe Abhol- und Aussteigestellen. Die Fahrzeuge, in Form von Vans, orientieren sich mit GeoFencing und fokussieren sich auf Gebiete mit Einzelhandel, Gewerbegebiete und Unterhaltungsbereiche.

Das Projekt startet im Juli und soll über sechs Monate laufen. Zunächst wird Überwachungspersonal mit an Bord sein, was auch den tödlichen Unfällen geschuldet ist. Wobei jüngst heraus kam, dass die Software von Uber bei dem Unfall versagte.

Mittelfristig soll diese Person im Auto wegfallen, dafür kommt eine Person auf den Beifahrendensitz. Die Aufgabe der Person ist es dann, über die Technik aufzuklären. Langfristig soll das Auto dann aber ohne menschliche Aufpasser fahren.

Das Autonome Fahren, so der Chef Andrew Ng, wird günstiger als das konventionelle Fahren und man bietet den Menschen einen Mehrwert.

Bisher gibt es vor allem in Las Vegas, im US-Bundesstaat Nevada, solche Fahrdienste. So stellt Aptiv dem Fahrtvermittler Lyft 30 Fahrzeuge und Navya hat sowohl ein Shuttle, als auch Robotertaxis im Einsatz.

 Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …