Drei alles verändernde Faktoren

GM-Cadillac-CTS
GM-Cadillac-CTS

Auf der SAE Tagung hat Mike Abelson von General Motors drei Faktoren aufgezählt, die alles verändern werden.

Regelmäßige Lesende können sich schon denken, welche drei Faktoren die Automobilbranche nachhaltig verändern werden und eigentlich ist es nicht Neues. Vernetzung, Autonomie und Fahren on Demand.

GM-Cadillac-CTS

GM-Cadillac-CTS

General Motors hat sich bereits zum Wandel hin zur Mobilitätsdienstleister bekannt und viele Studien prognostizieren den anstehenden Wandel, schon seit Jahren. Als Zeitraum sieht General Motors die nächsten Jahrzehnte an. General Motors hat sich bereits in das Car-Sharing, wie Lyft und Maven, und Startups eingekauft und hat eine eigene Abteilung für das Autonome Fahren gebildet.

Der Fokus muss sich vom Autoverkauf abwenden und dem Personaltransport hinwenden. Wie es eine Studie mal beschrieb: Es geht künftig mehr um die Anzahl der Personen im Auto, als um den Verkauf der Autos.

Bei General Motors, so Abelson, setzt man auf Nachhaltigkeit und Effizienz. Das sind die Faktoren, die künftig relevant werden. Mit Blick auf die Generation Millennials ist die Vernetzung bereits nicht mehr wegzudenken.

Dennoch glaubt man bei General Motors nicht daran, dass das Privatauto verschwinden wird. Aber der Absatzmarkt wird sich verringern.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen