DLR Big Data Plattform

Das Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) plant eine übergreifende Plattform zur Analyse von Big Data.

Das DLR hat mit seinen 21 Instituten aus allen Bereichen, darunter auch dem Bereich für intelligenten Verkehr, ein neues Forschungsprojekt ausgerufen: Wie kann man die Menge an Daten (Big Data) sinnvoll analysieren? Dabei geht es u.a. um die Digitalisierung, die Beobachtung der Erde, die Luftfahrt und die intelligente Mobilität.

Big-Data-Plattform-DLR

Big-Data-Plattform-DLR. Quelle DLR

Das Projekt Big Data Plattform soll dabei helfen, die verwertbaren Daten für die Wissenschaft aufzubereiten. Dafür wurden 21 Millionen Euro bereit gelegt und es läuft über einen Zeitraum von vier Jahren. Die Effizienz der Datenanalyse und intelligente Vernetzung sollen der Wissenschaft bei der Lösung von Problemen helfen.

Das hohe Aufkommen an Daten ist auch mit Schwierigkeiten verbunden, die man nun angehen will. Die Methodik dazu soll aus erfolgreichen Projekten, wie beispielsweise der Verkehrsforschung und der Luftfahrt, abgeleitet werden. Außerdem plant man bisher getrennte Datensätze miteinander zu verbinden.

Ein Beispiel dafür ist die Verknüpfung von Daten aus Satellitenbildern mit Aufnahmen von Gebäuden, die aus den sozialen Medien stammen. Damit lassen sich ganz neue Informationen und Herangehensweisen ableiten. Derart könnte man, um das Beispiel auszuführen, unterschiedliche Stadtgebiete besser unterscheiden, was der Stadtplanung oder der Verkehrsführung dienen könnte.

Auch die Künstliche Intelligenz in Form der Analysemethodik könnte damit entwickelt werden. Mit dem Data-Mining lassen sich auf Grund der Vielzahl von Daten Muster ableiten, die beispielsweise in der Erdbeobachtung eingesetzt werden können. Damit könnte man die verschiedenen Geländetypen besser einteilen.

Dieses maschinelle Lernen erlaubt auch den Aufbau von Systemen für das Autonome Fahren. So könnte man damit hochpräzises Kartenmaterial der Straßennetze, sowie der Straßenmarkierungen, erarbeiten. Darin ließe sich in Echtzeit die Parkplatzanalyse erstellen, die aussagt, wo in der Stadt frei Stellplätze zu finden sind. Auch die Rettungs– und Katastrophenhilfe erhält damit eine neue Unterstützung.

Mitteilung

Kfz-Versicherung bis 30. November wechsel und sparen!

,

Comments are closed.