Deutsch-Japanische Ambitionen bezüglich des Autonomen Fahrens

Das BMBF und das japanische Cabinet Office (CAO) wollen die Zusammenarbeit verstärken.

Erst Anfang April vereinbarte die deutsche mit der japanischen Regierung eine engere Zusammenarbeit. Schon seit 2017 wurde die Kooperation intensiviert. Nun hat ein gemeinsames Gremium neue Forschungsprojekte im Bereich Autonomes Fahren genehmigt.

Auto auf Code

Die Projekte beschäftigen sich jeweils mit der Frage der Sicherheit der Fahrzeuge und der Cybersicherheit. Das erste Projekt sucht nach geeigneten Testverfahren, die der Elektronik und der Software gerecht werden. Dabei setzt man vor allem auf Simulationen. Das zweite Projekt der Cybersicherheit will die Vernetzung vorantreiben und Sicherheitslücken frühzeitig zu erkennen.

Jedes Jahr finden zudem gemeinsame Seminare statt, wo man auch neue Forschungsfelder ausmacht. Das geht mit Feldversuchen einher, die auch die Hersteller implizieren. Der Austausch von Forschungsergebnissen soll genauso gewährleistet werden, wie gemeinsame Projekte.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …