Deutsch-Chinesische Kooperationen beim Autonomen Fahren

Die deutschen Firmen Bosch und Daimler kooperieren mit zwei chinesischen Partnern.

Anlässlich des Besuchs des Ministerpräsidenten der Volksrepublik China, Li Keqiang, hat die Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der Pressekonferenz von zwei strategisch wichtigen Abkommen gesprochen.

Daimler und Tsinghua University vertiefen gemeinsame Forschungskooperation für nachhaltigen Verkehr

Daimler und sein Partner Tsinghua University haben eine Vereinbarung zur weiteren Vertiefung ihrer Forschungskooperation unterzeichnet. Quelle: Daimler

Diese zwei Abkommen habe man im Bereich des Autonomen Fahrens unterzeichnet und meint damit die Vereinbarungen von Bosch und Daimler. Derweil fahren heute die Kanzlerin und der chinesische Ministerpräsident auf dem Tempelhofer Feld gemeinsam in einem Autonomen Fahrzeug.

Der Zulieferer Bosch hat mit dem chinesischen Startup und Tesla-Herausforderer NIO eine Kooperation getroffen. Dabei geht es u.a. um die Sensorik, das Autonome Fahren und intelligente Transportsysteme. Schon jetzt beinhaltet das NIO E-Fahrzeug Bauteile von Bosch.  NIO arbeitet aber auch mit Continental und Baidu zusammen.

Gemeinsam mit Bosch will man sich nun an neue Modelle von NIO wagen. Dabei geht es um Assistenzsysteme, Sensorik und Steuerungen. Außerdem plant Bosch für dieses Jahr noch ein Zentrum für Künstliche Intelligenz in China.

Die Kooperation von Mercedes-Benz betrifft die Tsinghua University. Schon seit 2012 besteht zwischen dem Hersteller und der Forschungseinrichtung eine Partnerschaft. Diese wird nun ausgebaut, bzw. verlängert.

Der Fokus der Zusammenarbeit liegt auf dem Autonomen Fahren. Das gemeinsame Projekt lautet “Tsinghua Daimler Joint Research Center for Sustainable Transportation”. Zunächst ging es um die Datenerfassung, ab 2014 um den Schutz der schwachen Verkehrsteilnehmenden (Zufußgehende und Radfahrende). Seit 2015 entwickelt man  Kamera-Algorithmen, gefolgt von VR Technologien und Ausbildungsmöglichkeiten.

Beide Partnerschaften dienen vor allem der Spezialisierung der Produkte für den chinesischen Markt.

Pressemitteilungen A und B

, ,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
567