DeepMind verkündet Durchbruch

Die Künstliche Intelligenz von DeepMind, einem Google-Unternehmen, soll einen Durchbruch bei der Modellierung von Proteinen erreicht haben.

Die Künstliche Intelligenz könnte in der Medizin sehr viel Gutes bewirken und daran arbeiten auch einige Firmen. Das Google-eigene Unternehmen DeepMind gehört zu den Pionieren auf dieser Ebene und verkündete jüngst einen Durchbruch.

KI sagt Proteinverhalten voraus.

KI sagt Proteinverhalten voraus. Quelle: Techcrunch

Man hat eine Künstliche Intelligenz auf die Vorhersage der Struktur von Proteinen programmiert und das ist gelungen. Die Proteine sind für die Behandlung von bestimmten Krankheiten und zur Erstellung von Diagnosen nötig. Man braucht die Technologie auch, um das sogenannte Bioengineering umzusetzen, und man setzt es bei der Genetik ein.

Die Vorhersage, wie sich Proteine verändern, ist dabei besonders knifflig, da es viele Variationen gibt, die das beeinflussen. Diese Arbeit kann künftig eine Künstliche Intelligenz übernehmen. Diese erreicht bei der Prognose ein hohes Maß an Genauigkeit und wird aufgrund der genetischen Sequenzen erreicht.

Derart kann man die Abstände zwischen den Aminosäurepaaren und dem Winkel der chemischen Bindung zwischen den Aminosäuren vorhersagen.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …