Daimlers Dreiteilung

Der Mercedes-Benz Hersteller Daimler plant eine Unternehmensumstrukturierung für das nächste Jahr.

Daimler wird sich in drei Segmente aufteilen und zwar in Mercedes-Benz AG, Daimler Truck AG und Daimler Mobility AG. Letztere war zuvor die Daimler Financial Services.

Daimler-Umbau

Daimlers neue Firmenstruktur. Quelle: Daimler

Unter die Mobility Sparte fallen künftig die Mobilitätsangebote, wie car2go, Moovel und dererlei mehr. Aber auch Beteiligungen wie Via oder Turo oder Flixbus. Damit will man sich der Zukunft oder vielmehr dem Wandel der Branche stellen. Die Umstrukturierung läuft denn auch unter dem Titel “Projekt Zukunft”.Auch Ford hat sich jüngst eine neue Tochterfirma geleistet: Autonomous Vehicles LLC.

Die Veränderung geht bei Daimler auch einher mit dem Autonomen Fahren, weswegen man in Kooperation mit Bosch steht. Zusammen mit dem Zulieferer will man nächstes Jahr einen Autonomen Fahrservice in den USA, genauer im Silicon Valley, ausprobieren. Das fällt nun dem Daimler Mobility Services zu. Denn alle Aktivitäten in diesem Bereich werden nun in dieser Sparte gebündelt.

Die Kosten für die Umstrukturierung liegen in einem hohen dreistelligen Millionen Bereich, wie man verlautbaren ließ. Mit weiteren Kosten, mittel- und langfristig, wird man wohl rund eine Milliarde Euro ausgeben. Das wird auf das Ergebnis drücken, aber es soll sich lohnen. Dazu müssen allerdings noch die Anteilseigner befragt werden. Bis zum Jahr 2020 soll die Umstrukturierung umgesetzt sein.

Für die Abteilung Mercedes-Benz werden 175.000 Menschen arbeiten, bei Daimler Truck AG sind es 100.000 Personen und für die Daimler Mobility AG sollen es 13.000 sein. Der Hauptsitz der Organisationen wird jeweils Stuttgart sein. Die Daimler AG, als Dachgesellschaft, betreibt die übergeordnete Strategie und bildet konzernübergreifende Dienstleistungen ab.

Pressemitteilungen A und B

,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
497