Daimler startet Driver Messaging

Der neue Telematikdienst für das Management von Autoflotten von Daimler lautet Driver Messaging.

Der Name macht eigentlich schon deutlich worum es bei Driver Messaging geht. Es handelt sich um eine Kommunikationsplattform.

Neuer Konnektivitätsdienst für Pkw-Flotten

„Driver Messaging“ ermöglicht sichere und effiziente Kommunikation zwischen Fuhrparkmanager und Fahrer. Quelle: Daimler

Das Angebot von connect business wird um den Dienst Driver Messaging erweitert. Und der Einsatz ist für kommerzielle Fuhrparkbetreibende gedacht. Das ermöglicht eine sichere Kommunikation zwischen dem Management und den Fahrenden der Flotte.

Darüber können Informationen zum Fahrzeug oder Wartungstermine ausgetauscht werden. Man kann die Nachricht an eine  Gruppe oder eine Einzelperson versenden. Die Grundlage dafür ist die App für connect business. Das Management der Kommunikation soll intuitiv und einfach sein.

Über connect business sind, nach Angaben des Herstellers, bereits mehr als 15.000 Fahrzeug vernetzt und man arbeitet an einer Expansion in ganz Europa.

Mitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …