Daimler: Service qua KI-Chatbot

Um die Fragen rund um die neuen Modelle von Mercedes-Benz kümmert sich künftig ein Chatbot.

Der Fahrzeughersteller Mercedes-Benz bedient sich künftig eines Chatbots, um die vielen Fragen der Kundschaft zu beantworten. Mit Ask Mercedes soll der Kundenservice verbessert werden.

Ask Mercedes

Ask Mercedes. Quelle: Mercedes-Benz

Die App ist ein Chatbot, also ein Sprachprogramm, das gleichfalls mit Augmented Reality arbeitet – also Bilder einblenden kann. Der Frageroboter greift im Hintergrund auf eine Künstliche Intelligenz zu und man kann die Fragen auch via Google Home oder Amazon Eco stellen.

Ask Mercedes versteht die natürliche Sprache, so Daimler, und auch die Semantik. Wer die S- oder die E-Klasse fährt, kann das Fahrzeug damit auch per Smartphone erleben, wobei Infos eingeblendet werden.

Mitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen