Cruise streicht zusammen: Gebiete, Origin, Personal

Cruise San Francisco Chevy Bolt-Fahrzeuge- Quelle: Cruise

Cruise-Manager verfolgen einen bedachten Ansatz, um Geld zu sparen und die Sicherheitskultur zu verbessern. Das soll helfen, die angeschlagene Tochtergesellschaft von General Motors, auf den richtigen Weg zu bringen.

Die ersten Schritte dieses Wiederaufbauplans, der die vorübergehende Einstellung der Produktion des Robotaxis namens “Origin” einschließt, wurde von Mo Elshenawy dargelegt. Er war zuvor als Executive Vice President of Engineering bei Cruise tätig und übernahm nach dem Rücktritt des Mitbegründers und CEOs Kyle Vogt die Position des Präsidenten.

Die derzeitige Strategie beinhaltet laut Elshenawy realistischere Pläne. Das bedeutet, sich auf die aktuelle Robotaxi-Plattform – den Chevy Bolt AV – zu konzentrieren, anstatt auf das Origin-Shuttle. Dessen Produktion zu Beginn dieses Jahres begann. GM hat kürzlich die Produktion von Origin vorübergehend ausgesetzt. Nun hieß es, die Entwicklung des Origin-Programms wird fortgesetzt. Es wird jedoch nicht 2024 in Produktion überführt. Das Unternehmen überprüft auch seine Entlassungspläne und wird in den nächsten Wochen ein Update dazu geben.

Elshenawy gab zwar keinen Zeitplan für den Neustart der Cruise-Operationen bekannt, sagte jedoch, dass das Unternehmen zunächst in nur einer Stadt wieder starten werde. Dies ist ein Abweichen von der zuvor aggressiven Strategie für den Start in mehreren Städten, auf die sich Cruise und GM 2023 konzentriert hatten.

Der Abstieg begann mit dem Unfall am 2. Oktober, bei dem eine Fußgängerin, die zuvor von einem von Menschen gesteuerten Auto angefahren wurde und in den Weg eines Cruise-Robotaxis geriet, einige Meter weit von dem Fahrzeug mitgeschleift wurde. Dazu hatte Cruise die korrekten Angaben verweigert, weshalb die Genehmigung für den Betrieb von Robotertaxis eingezogen wurde.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ads Blocker Detected!!!

We have detected that you are using extensions to block ads. Please support us by disabling these ads blocker.

Powered By
100% Free SEO Tools - Tool Kits PRO