Cruise plant Robotertaxi-Dienst-Comeback

Cruise San Francisco Chevy Bolt-Fahrzeuge
Cruise San Francisco Chevy Bolt-Fahrzeuge- Quelle: Cruise

Das zu General Motors gehörende Startup Cruise will seinen Dienst mit autonomen Fahrzeugen wieder starten. Zuvor wurde die Lizenz wegen Unfallverdunklung entzogen.

Cruise plant, laut Bloomberg, den Betrieb seiner Robotaxis in den kommenden Wochen wieder aufzunehmen, möglicherweise in Houston und Dallas, wo das Unternehmen zuvor tätig war.

Nach einem Vorfall in San Francisco im Oktober, bei dem eines seiner autonomen Autos eine Fußgängerin erfasste und schleifte, wurde der Service ausgesetzt. Um das Vertrauen der Regulierungsbehörden und der Öffentlichkeit wiederherzustellen, sollen zunächst Fahrende in den Autos sitzen.

Cruise hat noch keinen genauen Zeitplan festgelegt, betonte jedoch, dass das Ziel darin besteht, den Dienst so schnell wie möglich in einer Stadt mit manuell gesteuerten Fahrzeugen und überwachtem Testbetrieb wieder aufzunehmen. Seit dem Vorfall in San Francisco wurde die Betriebserlaubnis von Cruise in Kalifornien ausgesetzt, mehrere Führungskräfte haben das Unternehmen verlassen, und fast ein Viertel der Belegschaft wurde entlassen.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ads Blocker Detected!!!

We have detected that you are using extensions to block ads. Please support us by disabling these ads blocker.

Powered By
Best Wordpress Adblock Detecting Plugin | CHP Adblock