Continental’s vernetzter Autositz

Continental will auf der IAA 2013 im September in Frankfurt einen Autositz vorstellen, der vernetzt ist und sich die Fahrer merkt.

Der Fahrersitz von Continental kann mehr als dass man sich darauf setzen kann. Schon 2007 hatte Continental einen gesunden Sitz vorgestellt, der sich den Fahrer merkt, und den Sitz nach den gespeicherten Einstellungen ausrichtet.

Jetzt soll der Autositz eine Klimatisierung und eine Massage Funktion haben. Der Sitz ist auch ein Teil des vernetzten Autos, hat es auch eine Smartphone Connection. Das Ganze lässt sich über den PC oder das Tablet einstellen.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen