Continental kooperiert mit HERE?

Der Zulieferer Continental kooperiert mit dem Kartendienst HERE.

Der Kartendienst HERE, der zu gleichen Teilen zu Audi, BMW und Mercedes-Benz gehört, ist in Gesprächen für eine neue Kooperation – mit Continental.

Audi BMW Mercedes-Benz HERE Kartenmaterial

HERE Kartenmaterial

Der Zulieferer arbeitet, wie die Hersteller auch, am Autonomen Fahren und dafür ist exaktes Kartenmaterial von Nöten. Bei HERE werden die Daten durch die Sensoren der Fahrzeuge gesammelt. Der Zulieferer Bosch setzt vor allem auf TomTom Karten. Gerade erst hat man zusammen eine Radar-Methode zur Kartographierung entwickelt.

Offenbar ist Continental mit HERE bereits seit einiger Zeit in Gesprächen gewesen, denn der Partnerschaftsvertrag soll im September 2017 unterzeichnet werden. Continental könnte seine Entwicklung des eHorizon beisteuern, dessen Daten bereits seit Januar 2016 zu HERE fließen. Denn auch HERE hat ein solches Projekt gestartet: Der electronic Horizon.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen