Continental-Campus in Neu-Ulm

Der Zulieferer Continental plant einen Campus am Standort Neu-Ulm.

Rund 700 Personen sollen am Standort in Neu-Ulm einen Arbeitsplatz finden, denn der Zulieferer Continental errichtet dort einen Campus, samt dazugehörigen Testlabors für Assistenzsysteme. Der Fokus liegt auf der Kameratechnik.

Surround View-Kameratechnik kann Unfaelle beim Rueckwaertsfahren vermeiden

Continental demonstriert in einem Prototypfahrzeug, dass sich Surround View-Kameras fuer eine Rueckfahrassistenz nutzen lassen.

Die Fertigstellung des neuen Test- und Entwicklungszentrums von Continental ist für 2021 oder 2022 angedacht. Die 700 Stellen können sich auf 17.500 Quadratmeter verteilen.

Schon bisher ist Continental mit einigen Standorten in Ulm vertreten. Am Neuen, auf der anderen Donau-Seite, wird es aber auch Testlabors für moderne Assistenzsysteme geben. In der Umgebung finden sich weitere Firmen, wie Bosch oder Liebherr mit seinen Hausgeräten in Ochsenhausen.

Außerdem gibt es eine Teststrecke des Tochterunternehmens Automotive Distance Control (ADC) am Flughafen Memmingen, was über eine Autobahn zu erreichen ist. Dabei geht es um die Kombination von Tempomat und Bremsassistenten.

Quelle

,

Comments are closed.