Connected Car Operating System | Hyundai

Hyundai Vernetzungstechnologie
Hyundai Vernetzungstechnologie

Der koreanische Autobauer Hyundai hat mit seinem Connected Car Operating System ein eigenes Betriebssystem für die Entwicklung des Autonomen Fahrens.

Das abgekürzte ccOS ist ein Betriebssystem, ähnlich wie Android für das Smartphone oder Windows für den Computer, das zunächst die Vernetzung der Fahrzeuge gestalten soll. Das ccOS wird ab 2020 verfügbar sein, so die Prognose, und die Fahrzeuge nicht nur vernetzen, sondern auch intelligenter machen.

Hyundai Vernetzungstechnologie

Hyundai Vernetzungstechnologie

Das Betriebssystem soll nebst den Hyundai- auch in den Kia Modellen eingesetzt werden. Die Fahrzeugdaten gehen dann selbstverständlich auch an den Hersteller, vielleicht ein Grund für diesen Vorstoß. Dafür, so Hyundai, werde das OS das Infotainmentangebot verbessern und es ermöglicht neue Services. Die Vernetzungstechnologie von Hyundai werde auf das ccOS aufbauen.

ccOS wurde zusammen mit dem IT-Unternehmen Cisco entwickelt, woran man sei April arbeite. Offenbar plant man den Einsatz des Systems auch über das Fahrzeug hinaus, so zielt man nun auch auf das Smart-Home, das Arbeitsleben und die Smart City ab.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen