Cohda Wireless & Sasken für Vernetzung

Vernetztes Auto

Das Vernetzte und Autonome Fahren – von Cohda Wireless und Sasken.

Gestern verkündeten die beiden Firmen Cohda Wireless und Sasken eine Kooperation für die Beschleunigung der Fahrzeugvernetzung.

Vernetztes Auto

 

Bei Cohda Wireless handelt es sich um einen Anbieter für Lösungen im Bereich der Vernetzung und Automatisierung von Fahrzeugen. Das Unternehmen Sasken Technologies begleitet Firmen bei der Umsetzung der Digitalisierung. Gemeinsam wollen sie nun die Fahrzeugvernetzung anschieben.

Dabei will man sich aber nicht auf eine Vernetzungstechnologie festlegen, sondern für beide führenden Standards Lösungen anbieten: WLAN (DSRC, ITS-G5) oder Mobilfunk (C-V2X, LTE, 5G). Derart will man ein umfassendes Software-Referenz-Design für TCUs (Telematics Control Units) entwerfen. Sasken stellt dafür die TCU-Software und -Middleware und Cohda Wireless die Vernetzungsanwendungen.

Die Software von Cohda Wireless und die Integrationsfähigkeiten von Sasken sollen die Verkehrsvernetzung verbessern. Durch die Komplettlösung erhofft man sich die Marktreife derartiger Produkte zu verkürzen. Beide haben innerhalb der Herstellerbranche einige Partner an der Hand und beide haben ihre Erfahrungen mit dem Autonomen Fahren.

Mitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …