Careem wurde gehackt

Die App zum Ride-Sharing, Careem, wurde gehackt.

Die tatsächliche Bedrohung bei der Digitalisierung der Mobilität, liegt nicht in der Gefahr, dass ein Roboterauto jemanden umfährt, sondern vor allem in der Gefahr gehackt zu werden.

Code 0 1

So geschehen in Dubai bei der Firma Careem, das ein ähnliches Konzept wie Uber betreibt. Sie wurden Opfer eines Cyberangriffs, bei dem die Straftäter Zugriff auf die Namen, Email-Adressen, Telefonnummern und Reisedaten aller Personen hatten. Aber es wurden keine Passwörter oder Kreditkarteninformationen entwendet, so Careem.

Betroffen sind aber bis zu 14 Millionen Personen und über eine halbe Million Fahrende. Der Vorfall ereignete sich offenbar bereits im Januar, seit dem man sich Sicherheitslücken geschlossen habe.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …