Car.Software von VW stärkt Bildverarbeitung

Die Softwareschmiede von Volkswagen übernimmt die Kamerasoftware von Hella.

Der Volkswagenkonzern hat längst die Zeichen der Zeit erkannt und produziert die Software im eigenen Haus. Denn die Software regelt immer mehr im Auto. Auch Daimler ist diesen Weg bereits gegangen. Dabei ergeben sich allerdings auch neue Probleme, wie der ID 3 zeigt.

Auto auf Code

Daher hat sich Volkswagen nun Kompetenzen dazugekauft, bzw. die Car.Software Org des Unternehmens hat sich bei Hella bedient und übernimmt den Bereich der Kamerasoftware. Teil des Deals waren auch die Abteilungen für Testen und Validieren.

Diese Strategie soll auch dazu beitragen, die Entwicklung des autonomen Fahrens voranzutreiben. Die VW-Software-Schmiede übernimmt etwa die Hälfte der Beschäftigten. Zu Beginn des kommenden Jahres soll die Übernahme gelingen. Hella will aber weiterhin auch in Richtung autonomes Fahren vorstoßen.

,

Comments are closed.