Car-Pass gegen Kilometerstand Manipulation

Tacho

In dem Bundesland Niedersachsen plant man einen Schritt gegen die Manipulation der Autotachos, mittels eines Car-Pass’.

Tacho

Zunächst auf Landesebene in Niedersachsen und später für die ganze Bundesrepublik soll es der sogenannte Car-Pass richten. Es geht um die Manipulation der Tachos der Fahrzeuge, respektive um die Kilometerleistung der Fahrzeuge. Künftig, so der Plan, sollen Fahrzeuge ihre Geschichte mit Kilometerstand dokumentieren.

Sei es beim TüV oder bei einer Reparatur in einer Werkstatt, jeweils soll der aktuelle Kilometerstand eingetragen werden. So will man das Verändern des Tachos verhindern. Es ist eine Straftat, die auch die Verkehrssicherheit bedrohe. Nach Schätzungen sind in Deutschland rund 30 Prozent der Fahrzeuge diesbezüglich manipuliert.

So werden nun alle Autos in einer Datenbank gelistet werden. Die Daten werden über die CAN Schnittstelle erfasst. Jetzt muss zunächst der niedersächsische Landtag den Entwurf absegnen. Sollte dies von Erfolg gekrönt sein, werde man sich dafür einsetzen, das Konzept auf bundesebene zu etablieren.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen