Boschs MSC Motorcycle Stability Control

Auch das Motorrad wird vermehrt mit Technik ausgestattet, so hat Bosch ein Bremsregelsystem für die Zweiräder entwickelt: Motorcycle Stability Control (MSC).

Das System soll den Motorradfahrer bei seiner Fahrt unterstützen, sei es in der Kurve, beim Beschleunigen oder Bremsen. Boschs MSC ist bereits serienreif und soll bei den 2014er Modellen bei  KTM eingebaut werden. Derart hofft man die Unfälle mit Motorrädern, die nicht selten tödlich sind, zu reduzieren; vor allem in Kurven.

Bosch MSC System

MSC für Motorräder | Bosch

Ermöglicht wird das System durch die eingebaute Sensorik, die in einer Software verarbeitet wird. Ein Sensor misst mehr als 100 Mal pro Sekunde die Lage und Winkel des Motorrads. Derart werden folgede Eigenschaften geschaffen:

  • Fahrstabiltät durch ABS
  • Traktionskontrolle für den besten Drehmoment und besten Antrieb und Haftung auf jedem Grund
  • Kurvenstabilität durch Verbundbremse eCBS: Eine Spurhaltetechnik in Kurven.
  • Kurvenbremsstabilität: Die Bremskraft wird optimiert in Kurvenlage
  • Wheelie-Begrenzung: Verhindert, dass sich das Vorderrad von der Fahrbahn löst: Ein Anti-Willie-System, sozusagen
  • Hinterrad-Abhebe-Erkennung: Die Bremskraft vorne wird reduziert, wenn sich das Hinterrad von der Fahrbahn löst

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen