Bosch’s Display im Audi TT

Das Display im neuen Audi TT stammt aus dem Hause Bosch und nennt sich bei Audi “Virtual Cockpit”.

Der neue Audi TT ist ein Stück Hightech, woran auch der Autozulieferer Bosch mitgewirkt hat. Der neue Audi TT verfügt über ein Infotainmentdisplay, welches Bosch entwickelt hat. Das “Virtual Cockpit” ist ein TFT Monitor mit 12,3 Zoll Diagonale und einer Auflösung von 1.440×540 Pixeln; die Farbtiefe hat 24 Bit.

Bosch Virtual Cockpit

Das System hat zwei Ansichten zur Verfügung: Klassisch mit den bekannten Anzeigen – aber eben digital, oder ein Mix aus Drehzahl und Geschwindigkeit mit der Navigation, Musik und Adressbuch.

Die Grafik baisert auf einer Zwei-Prozessor-Architektur, welche dynamische Bilder darstellen kann. Es arbeitet mit einer Frequenz von 60 Bilder pro Sekunde. Die Verbindung zum Auto wird über die Bus-Systeme CAN (Controller Area Network) und MOST (Media Oriented Systems Transport) gewährleistet.

Die Anzeige wurde mit dem Automotive Interiors Expo Awards 2014 ausgezeichnet. Die Radar- und Videosensoren des Wagens sind ebenfalls von Bosch.

Pressemitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen