Boschs CES 2017 Innovation Awards

bosch-display-integrated-connectivity-cluster

Auch der Zulieferer Bosch bekommt Auszeichnungen bei den CES 2017 Innovation Awards.

Auf der kommenden CES 2017 in Las Vegas wird Bosch vor allem seine Motorradsysteme in den Mittelpunkt stellen. Und mit der Technik für Zweiräder hat man auch in den Kategorien der CES Innovation Awards gewonnen. Eine Kategorie gewann das Unternehmen Quanergy für sein Lidarsystem S3.

bosch-display-integrated-connectivity-cluster

Eines der prämierten Systeme ist das HMI – Integrated Connectivity Cluster – welches in der Kategorie “In-Vehicle Audio/Video” gewann; und auch beim “Vehicle Intelligence” schaffte es das System in die Topliste. Das System besteht aus einem Display, auf dem alle relevanten Fahrzeugdaten eingeblendet werden, je nach Fahrsituation. Je höher die Geschwindigkeit, desto weniger Informationen werden angezeigt; bis auf Warnhinweise und die Geschwindigkeitsanzeige. Derart will man die Ablenkung reduzieren.

Das Display ist bei allen Wettern gut erkennbar, so der Hersteller. Selbst bei direktem Licht soll man das konstrastreiche Menü lesen können. Es soll bei Nacht nicht blenden und wasserdicht sein. Darüber können die Smartphone Daten angezeigt und ebenso bedient werden, wie beispielsweise die Musikauswahl. Die Verbindung erfolgt über Bluetooth, wozu es eine kleine Box benötigt.

Die dazugehörige App ermöglicht auch einen schlüssellosen Zugang, den man teilen kann. Zudem sind die Motorräder mit Bremsregelsystemen, wie ABS oder MSC, sowie einem eCall ausgestattet. Diese Vernetzung von Bosch wurde mit dem “Vehicle Intelligence Award” prämiert.

Weitere Auszeichnungen betreffen die Kategorie Home Appliances, wo man mit Smart-Home Apps gepunktet hat.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen