Boschs Autobahnassistent im neuen Maserati

Der neue Autobahnassistent von Bosch wird den 2018 Maserati zu Teilautonomie erheben.

Bei den Modellen 2018 von Maserati wird der Bosch Autobahnassistent eingebaut. Dieser verfügt über einen ACC und ein Spurhaltesystem.

Derart steuert das System die Geschwindigkeit, Beschleunigung und Bremsung des Fahrzeugs. Damit ist es gemäß der SAE Abstufung auf Level 2 – der untere Teilautonomie-Bereich. Das erlaubt es dem Auto auf der Autobahn die Spur und den Abstand zu halten.

Dabei muss der Mensch hinter dem Steuer aber permanent den Verkehr im Auge behalten und darf sich keinen anderen Dingen widmen. Die zu fahrenden Geschwindigkeit kann man einstellen, aber das Auto kennt die erlaubte Geschwindigkeit auf der Fernstraße.

An Sensorik verfügt der Maserati über einen Radar für die Langstrecke, eine Kamera und GPS. Der Radar erlaubt eine Geschwindigkeit von 145 km/h und sieht auf eine Distanz von 200 Metern.

Mitteilung

Kfz-Versicherung bis 30. November wechsel und sparen!

,

Comments are closed.