Bosch kauft sich bei UISEE ein

Der Investitionsarm von Bosch investiert in das chinesischen Unternehmen UISEE.

UISEE ist ein chinesisches Unternehmen mit Sitz in Peking und bietet komplette Autonome Fahrzeuglösungen an. Das Unternehmen stellt automatisierte Gepäcktransporte auf einem Flughafen, womit täglich die Koffer zu und von den Flugzeugen gefahren werden.

Flughafen Fahrzeuge

Das Unternehmen rühmt sich der Level-4-Technologie. Das lockte den Investitionsarm von Bosch an, der in das Unternehmen investiert, um sich an der Technologie zu beteiligen. Man sehe eine Vielzahl möglicher Kooperationsmöglichkeiten, so Robert Bosch Venture Capital. Mithilfe von UISEE will man die Technik und Dienstleistungen in dem Bereich verbessern.

Der Stack von UISEE impliziert Sensorik, Steuerungen und Software für die Etablierung des Autonomen Fahrens. Diese Lösung wird derzeit beispielsweise auf dem Hong Kong International Airport (HKIA) eingesetzt. Die Maßnahme erhöht die Effizienz. UISEE unterstreicht dabei auch, dass die Lösung den Arbeitskräftemangel abbauen hilft.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …