Bosch & IBM | Intelligente Plattform für Autosysteme

Gemeinsam wollen Bosch, der Autozulieferer, und IBM, der IT Riese aus den USA, eine neue Plattform entwickeln, um Fahrzeugkomponenten und -systeme zu erarbeiten.

Bosch will eine intelligente und schnelle Entwicklungsplattform entwickeln, dabei soll die IT Kompetenz von IBM helfen. Die datenbasierte Plattform soll es effektiver machen, neue Vernetzte Systeme für das Auto entstehen zu lassen.

Bosch Logo

Das Projekt mit dem Namen Continuous-Engineering-(Pemante-Entwicklungs-)Softwareplattform , soll offene Standards verwenden – von IBM designed – und sich dadurch mit anderen Systemen verbinden lassen. Dadurch können alle Produktbeteiligten effizienter an der Zusammenarbeit teilnehmen. Der Standard wird im Übrigen unter anderen auch von AUTOSAR empfohlen.

Diese Entwicklung, so Bosch, ist notwendig, da sich die Vernetzten Produkte ständig verändern und entwickeln; und immer tiefer ins Auto vordringen.

Pressemitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen