Börse wird von KI überprüft

Eine Künstliche Intelligenz soll Börsenunregelmäßigkeiten und damit illegales Treiben aufspüren.

Der Nasdaq ist eine der wichtigsten Indizes der Welt, hier werden zig Milliarden US-Dollar am Tag gehandelt. Dabei gibt es auch illegale Trades und diese will man mithilfe einer Künstlichen Intelligenz aufdecken.

Nasdaq Boerse

Nasdaq Boerse

Die Künstliche Intelligenz soll derart die rund 17,5 Millionen Transaktionen am Tag überwachen. Bisher versucht man den Betrug mit heuristischen Mitteln aufzuspüren. Das Konzept der Künstlichen Intelligenz soll dieses System nicht ersetzen, sondern ergänzen.

Das bisherige Konzept ergab etwa 1.000 Ermittlungsfälle pro Tag. Davon waren aber nur wenige Fälle tatsächlich illegal. Die Künstliche Intelligenz wurde mit historischem Material trainiert. Kommt es zu einem Verdachtsfall, wird das in Echtzeit angezeigt, sodass sich ein Mensch dem Fall annehmen kann.

Der Vorteil des neuen Systems offenbart sich in der Analyse komplexer Zusammenhänge und Fälschungen. Diese Vorfälle, so die Börse, würden zunehmen.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …