BMW will Autonomen Rennwagen

BMW Ambitionen zum Autonomen Rennsport

Der Autohersteller BMW will einen Autonomen Rennwagen entwickeln und auf der Formula Student Germany antreten.

Bisher hat Audi einen RS 7 für das Autonome Fahren auf der Rennstrecke gebaut und jüngst hat Nio mit EP9 diesbezüglich sogar einen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt. BMW will zur elften Saison der Formula Student Germany mitmachen.

BMW: Ambitionen zum Autonomen Rennsport

BMW: Ambitionen zum Autonomen Rennsport. Quelle: BMW

Das Rennen wird im August auf dem Hockenheimring stattfinden. Dort wird es erstmals eine Kategorie “Driverless” geben, also Autonome Autos im Geschwindigkeitswettkampf. Dies soll auch die Entwicklung des iNext weiterbringen. Für die Fertigstellung bis 2021 kooperiert man mit Mobileye, Intel (was Mobileye gerade gekauft hat) und Delphi, sowie mit IBM für Watson.

Für die Rennsport-Herausforderung hat sich BMW mit Studierenden der Hochschule München, der TU Dresden und  der ETH Zürich zusammengetan. Gemeinsam will man im August gegen 13 gegnerische Teams antreten. BMW unterstützt die Entwicklung mit einem Mentoren-Netzwerk für die Segmente: Künstliche Intelligenz, Sensorik und Software.

Pressemitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen