BMW | Vernetzt auf LA Motor Show 2013

BMW ConnectedDrive

Die Vernetzung soll bald schon 100 Prozent betragen, das will BMW erreichen und dazu zeigt man sein ConnectedDrive auf der Connected Car Expo der Los Angeles Motor Show 2013.

Das Auto soll komplett vernetzt sein, was eine ständige Kommunikation – per Internet – von Fahrzeug, Fahrendem und der Umgebung bedeutet. Auch die Fahrassistenzsysteme und Multimedia wird in dieses Konzept integriert.

BMW ConnectedDrive

Neu im BMW Software-Stall ist der BMW M Laptimer für das iPhone. Das ist eine Renn-App, welche die Telemetriedaten erfasst und darstellt. Damit kann man die Geschwindigkeit, Rundenzeiten, Bremsaktivitäten und weitere Sensordaten bei einem Rennen auswerten. Das Apple Phone dient als Display, das per USB oder Snap-In-Adapter mit dem Fahrzeug verbunden wird.

Quelle: Pressemitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen