BMW investiert in Claroty

Der Autohersteller BMW investiert in das Cybersicherheitsunternehmen Claroty.

Code 0 1

In der Vergangenheit hatte BMW einige Sicherheitslücken und ist dabei nicht alleine. Vor dem Hintergrund, dass immer mehr Software ins Auto einzieht, braucht es mehr Cybersicherheitslösungen. Aber nicht nur im Auto, sondern in der gesamten Produktionskette. Das IoT oder Industrie 4.0 sind im Fokus des Unternehmens.

Daher investiert BMW nun in das Unternehmen Claroty. Das Unternehmen wurde 2014 gegründet und hat seinen Sitz in New York. Claroty konzentriert sich auf die Softwaresicherheit bei der industriellen Fertigung und der Infrastruktur. Dabei setzt man auf eine Plattform zur Überwachung der industriellen Steuerungssysteme. Diese Plattform checkt kontinuierlich den Zugriff und erlaubt die Etablierung sicherer Netzwerke.

Claroty hat eine eigene Lösung entwickelt und arbeitet mit Branchengrößen wie Rockwell Automation, Siemens oder Schneider zusammen. Dank der Finanzspritze von BMW will man die eigene Expansion vorantreiben.

Mitteilung (englisch)

,

Comments are closed.