BMW & Daimler mit FCA?

Die Koalition von BMW und Daimler könnte Fiat-Chrysler auf den Plan rufen.

Letztes Jahr verkündete man auf den Chefetagen von BMW und Mercedes-Benz, dass man beim Autonomen Fahren und bei der Produktion zusammenarbeiten werden. Diese Zusammenarbeit soll vor allem die Kosten senken, die für die Entwicklung der Autonomen Fahrzeugtechnik entstehen.

BMW Autonomes Fahren

BMW Autonomes Fahren. Quelle: BMW

Dieser Kooperationsgemeinschaft, so die Gerüchte, wollte auch der Hersteller Audi beitreten, der aber eigentlich ja zu Volkswagen gehört. Volkswagen kooperiert mit Ford und dessen Startup für Autonomes Fahren, Argo AI. Außerdem plädiert VW für eine Vernetzung mit WLANp und nicht, wie bei BMW, Audi und Mercedes-Benz über den Mobilfunk.

Nun gibt es offenbar Interesse daran, dass Fiat-Chrysler (FCA) sich der Koalition von Daimler und BMW anschließt. Es ist bekannt, dass die beiden für weitere Partner offen sind. Die Zusammenarbeit von FCA mit Renault scheitere letztes Jahr, dafür arbeitet man mit Aurora und AutoX zusammen.

Die Fahrzeuge von FCA sind derweil in der Autonomen Fahrzeugbranche beliebt. Nicht nur Waymo nutzt die Pacifica-Modelle, neuerdings auch Lyft.

, , ,

Comments are closed.