BMW automatisiert Produktion

Der Hersteller BMW automatisiert die Produktionslogistik mit Autonomen Routenzügen.

In der Produktionsstätte Dingolfing setzt BMW schon seit einiger Zeit auf FTS – also selbstfahrende Vehikel zum Transport. Auch Audi hat dies bereits im Einsatz. Nun hat BMW ein neues Automatisierungskit entwickelt.

Schiller FTS BMW Halle

Schiller FTS BMW Halle. Quelle: BMW

Diese Automatisierungskits machen aus manuellen Transportern, egal welcher Marke, Autonome welche. Die Entwicklung wurde mit dem Unternehmen Schiller erreicht. Die Systeme können auch Hindernisse umfahren und erreichen eine Positionsgenauigkeit von 10 Millimetern. Dafür braucht es auch keinen Eingriff in die Infrastruktur.

Die Menschen tragen eine Smart Watch, die nicht nur bei der Tätigkeit unterstützt, sondern auch vor sich nähernden FTS qua Vibration warnt.

Derzeit ist das Konzept noch in der Probephase, aber ab diesem Sommer werden zwei neue Systeme in den Regelbetrieb übernommen. Andere Werkshallen wollen die Systeme ebenfalls einsetzen.

Pressemitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …